Arzneipflanzen und Phythotherapie

Arzneipflanzen und Phythotherapie

Probekapitel

Blaschek, Wolfgang (Hrsg.) / Wichtl, Max (Begr.)

Wichtl – Teedrogen und Phytopharmaka

Ein Handbuch für die Praxis

ISBN 978-3-8047-3068-7

EUR 98,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

 Die grüne Pharmazie – neu erfunden!

Kann sich ein Klassiker wie der „Wichtl" nach 30 Jahren noch einmal übertreffen?

Urteilen Sie selbst!

Das Autorenteam fasst unter seinem neuen Herausgeber die Literatur der letzten Jahre in den Blick und passt alle Teile des Werks sorgfältig an.

  • Die Zahl der Arzneidrogen erhöht sich auf 240.
  • Neu aufgenommen: z.B. die Bittere Schleifenblume, die Notoginsengwurzel und die Purpur-Sonnenhut-Wurzel
  • Die jüngsten klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen geben bemerkenswerten Aufschluss über die Wirksamkeit der Drogen.
  • Bei den Indikationen zählen die aktuellen Bewertungen von ESCOP, WHO und HMPC.

Ein zeitgemäßes Layout gibt den Rahmen für ein Standardwerk, das sich mit dieser Auflage neu erfindet.

Phytopharmazie ist spannend - mit dem neuen "Wichtl" macht sie auch Spaß!   Deutsche Apotheker Zeitung

Unter Mitwirkung von:

  • Prof. Dr. Rudolf Bauer (Autor)
  • Dr. Wolfram Buff (Autor)
  • Birgit Classen (Autor)
  • Esther-Marie Heise (Autor)
  • Andreas Hensel (Autor)
  • Liselotte Krenn (Autor)
  • Priv.-Doz. Johannes Josef Lichius (Autor)
  • Prof. Dr. Ulrike Lindequist (Autor)
  • Prof.Dr.Dr Dieter Loew (Autor)
  • Prof. Dr. Matthias F. Melzig (Autor)
  • Prof. Dr. Elisabeth Stahl-Biskup (Autor)
  • Prof. Dr. Eberhard Teuscher (Autor)
  • Rainer-Bertram Volk (Autor)
  • Prof. Dr. Max Wichtl (Autor)
  • Dr. Ursula Barthlen (Beitrag)
  • Dr. Günther Hanke (Beitrag)
  • Priv.-Doz. Martin Tegtmeier (Beitrag)

6., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2016. XVI, 800 S., 303 s/w Abb., 703 farb. Abb., 521 s/w Zeichn.
Gebunden

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart

Über den Autor

Autoren

Prof. Dr. Wolfgang Blaschek

Studium der Agrarbiologie an der Universität Stuttgart/Hohenheim. 1978 Promotion an derselben Universität am Institut für Physiologie und Biotechnologie der Pflanzen. 1979 Wechsel an das Institut für Pharmazeutische Biologie der Universität Regensburg und dort 1987 Habilitation für das Fach Pharmazeutische Biologie. Seit 1992 Professor für Pharmazeutische Biologie am Pharmazeutischen Institut der Universität Kiel. Vize-Präsident der Society for Medicinal Plant Research, Mitherausgeber von Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen. Forschungsgebiete: Isolierung, Strukturaufklärung und biologische Aktivität sekundärer Pflanzenstoffe, besonders von Polysacchariden.

[Von Prof. Dr. Wolfgang Blaschek erschienene Publikationen]