Pharmaziegeschichte

Pharmaziegeschichte

Meyer, Klaus

Die Schelenz-Stiftung IV 1989-2003

Veröffentlichungen zur Pharmaziegeschichte
Band 4

ISBN 978-3-8047-2184-5

EUR 21,50
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Hinter dem Titel verbirgt sich ein spannendes Kaleidoskop von Themen aus der Pharmaziegeschichte, geschrieben von den Preisträgern der Schelenz-Stiftung. Die Schelenz-Plakette wird verliehen an Pharmaziehistoriker von internationalem Rang und gilt als eine der bedeutendsten Ehrungen für Pharmaziegeschichtler. Sie wurde in den 75 Jahren ihres Bestehens nur 49-mal verliehen. Das Buch stellt die letzten 12 Preisträger mit einem Aufsatz aus ihrem jeweiligen Forschungsgebiet vor. Die breite Palette umfasst Themen vom Fernhandel mit Drogen der Antike über Goldmedizinen durch die Jahrhunderte bis zu neuesten Erkenntnissen über Spitzweg als Apotheker in seiner Kunst. Ergänzt und begleitet werden diese Aufsätze durch einen historischen Rückblick auf die Entwicklung der Schelenz-Kommission seit ihrem Bestehen und durch neuere Forschungsergebnisse über Hermann Schelenz, dessen Werk "Geschichte der Pharmazie" jetzt einhundert Jahre besteht.

Aus dem Inhalt:
* Aus dem Leben von deutschen und schweizer Apothekern,
* Goldmedizinen,
* Pharmazie in Ungarn,
* Ein Apotheker als Attentäter,
* Drogenhandel in Amerika,
* Arzneidrogen-Fernhandel im Altertum,
* Der ’Pharmazeut als Sündenbock?',
* Spitzweg und die Naturwissenschaften,
* Die Schelenz-Kommission in der NS-Zeit,
* Auszüge aus einer Dissertation über Hermann Schelenz.

2004. 234 S., 47 s/w Abb.
Kartoniert

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart