Titel

Anderheiden, Michael (Hrsg.) / Huster, Stefan (Hrsg.) / Kirste, Stephan (Hrsg.)

Globalisierung als Problem von Gerechtigkeit und Steuerungsfähigkeit des Rechts

Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beihefte (ARSP-B)
Band 79

ISBN 978-3-515-07870-2

EUR 45,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Inhalt:
Peer Zumbansen: Spiegelungen von Staat und Gesellschaft: Governance-Erfahrungen in der Globalisierungsdebatte — Christoph Moellers: Globalisierte Jurisprudenz: Einflüsse relativierter Nationalstaatlichkeit auf das Konzept des Rechts und die Funktion seiner Theorie — Gralf-Peter Calliess: Globale Kommunikation – staatenloses Recht — Christoph Brömmelmeyer: Internet Governance: Recht als Steuerungsinstrument für ein globales Kommunikationsforum — Thomas Schramme: Humanitäre Intervention: eine contradictio in adjecto? — Regina Kreide: Soziale Menschenrechte und Verpflichtungen — Gabriele Dördelmann: Dürfen Völker sezedieren? — Günther Kreuzbauer: Rechtstheoretisches Konzept zur Evaluierung des Internationalen Gerichtshofs

1. Auflage 2001.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Michael Anderheiden

Michael Anderheiden is Professor at Heidelberg University School of Law and stand in for the chair in legal philosophy and public law at Mainz University. He received his PhD in 2000 from Münster University and was granted the venia legendi by Heidelberg University in 2004. He is a principal investigator in Heidelberg University's interdisciplinary program on Human Dignity, and was a Fellow of the University's Marsilius Kolleg in 2008/9.

[Von Michael Anderheiden erschienene Publikationen]

Stephan Kirste

Stephan Kirste ist seit 2012 Universitätsprofessor an der Universität Salzburg und Inhaber eines Lehrstuhls für Rechts- und Sozialphilosophie in der dortigen Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Vorige Stationen waren:

2008–2012: Dekan an der Fakultät für Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften an der Deutschsprachigen Andrassy Gyula Universität Budapest

2006–2012: apl. Prof. an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg

2004: Habilitation für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie, Verfassungsgeschichte der Neuzeit, Rechtssoziologie

1997–2004: Hochschulassistent

1990–1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät der Universität Freiburg mit abschließender Promotion

Seit 2010 ist Stephan Kirste Vorsitzender der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie. Kirste war Gastprofessor an verschiedenen Universitäten in Brasilien und den USA

Forschungsschwerpunkte: Rechtsphilosophie, Verfassungsvergleichung, Ideengeschichte, Menschenrechte.

[Von Stephan Kirste erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema