Titel

Busard, H. L. L.

Johannes de Tinemue’s Redaction of Euclid’s Elements, the so-called Adelard III Version

Vol. I: Introduction, Sigla and Descriptions of the Manuscripts, Editorial Remarks Euclides, Elementa;
Vol. II: Conspectus Siglorum, Apparatus Criticus, Addenda

Boethius
Band 45,1+2

ISBN 978-3-515-07975-4

EUR 100,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Euklids Hauptwerk, die Elemente, gilt als dasjenige wissenschaftliche Werk, das am häufigsten bearbeitet und benutzt wurde; es war über 2000 Jahre lang nicht nur das mathematische Lehrbuch schlechthin, sondern es beeinflußte auch die Entwicklung anderer wissenschaftlicher Disziplinen.

Das Werk wurde im 12. Jahrhundert aus dem Arabischen ins Lateinische übersetzt, u.a. von Adelhard von Bath. Diese Übersetzung wurde der Ausgangspunkt für zahlreiche weitere Bearbeitungen, wie die Redaktion, die um 1200 wahrscheinlich von Johannes de Tinemue angefertigt wurde. Campanus, der in den Jahren 1255/59 die für Jahrhunderte maßgebende Euklid-Ausgabe besorgte, hat diese Redaktion sehr wahrscheinlich auch gekannt.

"It is needless to say that the well-known Euclid editor Busard has again realized a masterly edition." Mathematical Reviews

"…Busard’s edition is important for our understanding of high medieval mathematics. " Centaurus

1. Auflage 2001.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über den Autor

Autoren

H. L. L. Busard

Dr. Hubert L. L. Busard (1923–2007) war Dozent für Mathematik an der Ingenieurschule (HTS) in Venlo/Niederlande. Er war ein weltweit bekannter Mathematikhistoriker. Mehr als 40 Jahre lang hat er mathematische Schriften aus dem 12. bis 15. Jahrhundert ediert, darunter praktisch alle mittelalterlichen Übersetzungen und Bearbeitungen von Euklids "Elementen" in lateinischer Sprache.

[Von H. L. L. Busard erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema