Titel

Inhaltsverzeichnis

Schulenburg, Caroline

Renault und Daimler-Benz in der Zwischenkriegszeit (1919–1938)

Eine vergleichende Unternehmensgeschichte zweier europäischer Automobilhersteller

Beiträge zur Unternehmensgeschichte
Band 27

ISBN 978-3-515-09200-5

EUR 47,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Renault, Daimler und Benz sind Synonyme für Pioniere der Automobilindustrie. In der Zwischenkriegszeit durchliefen die Firmen sehr unterschiedliche Entwicklungen. Zum einen lag dies an der ungleichen Situation in Frankreich und Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg. Andererseits waren die Unterschiede aber auch in den firmeninternen Konstellationen begründet: Daimler-Benz (fusioniert 1926) war eine klassische Aktiengesellschaft, geleitet von einem Vorstand, der sich gegenüber einem Aufsichtsrat verantworten mußte. Auch das Unternehmen Renault war eine AG, doch lag hier die gesamte Machtbefugnis in den Händen des Firmengründers Louis Renault.
Während die Unternehmen sich in den 1920er Jahren an einen veränderten, "modernen" Automobilmarkt anpassen mußten, waren die 30er Jahre durch immer stärkere Einflüsse der Politik in beiden Ländern geprägt. Erstmals wird in dieser Arbeit die Unternehmensgeschichte von Daimler-Benz und Renault einem historischen Vergleich unterzogen.

1. Auflage 2008. 294 S., 100 s/w Tab.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über den Autor

Autoren

Caroline Schulenburg

Caroline Schulenburg, Studium der Wirtschaftsgeschichte, Geschichte und Politik in Bonn und Paris.
Seit 2005 Mitarbeiterin im BMW Konzernarchiv, Bereich Unternehmensgeschichte.

[Von Caroline Schulenburg erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema