Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 44,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Stölzle, Astrid

Kriegskrankenpflege im Ersten Weltkrieg

Das Pflegepersonal der freiwilligen Krankenpflege in den Etappen des Deutschen Kaiserreichs

Medizin, Gesellschaft und Geschichte – Beihefte
Band 49

2013.
ISBN 978-3-515-10481-4

Kurztext

Im Blickfeld dieser Untersuchung liegt die Darstellung des Pflegealltags der Etappenschwestern und -pfleger sowie ihre in den Kriegslazaretten gemachten Wahrnehmungen und Erfahrungen. Die freiwilligen Kräfte spielten eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Verletzten. Die Schwestern und Pfleger erlebten, zusammen mit den Ärzten und dem Sanitätspersonal, den Krieg aus allernächster Nähe dort, wo seine Auswirkungen am deutlichsten erkennbar waren. Ihre Mitteilungen in Briefen, Tagebüchern und Erinnerungen dokumentieren nicht nur unmittelbar den Lazarettalltag im Krieg, sondern bieten auch konkrete Einblicke in die Tätigkeiten der Pflege und damit verbunden in die Verantwortung, die bei den einzelnen Schwestern bzw. Pflegern lag.

Rezensionen

Mathilde Hackmann, Social History of Medicine 29, 2016/1

Karen Nolte, Historische Zeitschrift 301, 2015

Silvia Berger Ziauddin, NTM 23, 2015/3-4

André Müllerschön, Militärgeschichtliche Zeitschrift 73, 2014

Hubert Kolling, socialnet Rezensionen, 3.4.2014

Dr. med. Mabuse 207, 2014

227 S., 18 s/w Fotos.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Neuerscheinungen

Immerfall, Stefan (Hrsg.) / Pugliese, R. Rossella (Hrsg.)
Integration vor Ort / L’integrazione sul posto
Die Praxis der Asylpolitik im deutsch-italienischen Vergleich / Asilo politico e il processo di integrazione nel confronto italo-tedesco

...mehr

Hein-Kircher, Heidi
Lembergs "polnischen Charakter" sichern
Kommunalpolitik in einer multiethnischen Stadt der Habsburgermonarchie zwischen 1861/62 und 1914

...mehr