Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Elmentaler, Michael (Hrsg.) / Hundt, Markus (Hrsg.) / Schmidt, Jürgen Erich (Hrsg.)

Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder

Akten des 4. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD)

Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik – Beihefte (ZDL-B)
Band 158

ISBN 978-3-515-10984-0

EUR 79,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Die Dialektologie des Deutschen hat ihren Gegenstandsbereich in jüngerer Zeit auf das gesamte regionalsprachliche Spektrum erweitert und theoretisch wie methodologisch neue Perspektiven entwickelt. Neben den Basismundarten werden auch regionale Umgangssprachen und landschaftliche Ausprägungen des gesprochenen Standards systematisch erforscht. Die Rezeption kontaktlinguistischer Ansätze ermöglicht ein besseres Verständnis der Genese und des Wandels regionaler Varietäten.

Der vorliegende Band, der ausgewählte Beiträge des Kieler IGDD-Kongresses von 2012 versammelt, trägt der Vielfalt der modernen dialektologischen Forschung Rechnung und bietet einen aktuellen Einblick in Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse. Außer den beiden programmatischen Hauptvorträgen von Ingrid Schröder und Alfred Lameli sind Beiträge zu den Bereichen Phonologie und Morphologie, Syntax, Sprachatlanten, Wahrnehmungsdialektologie, Minderheitensprachen und Mehrsprachigkeit sowie Regionalsprachenforschung enthalten.

> Titelinformation (pdf)

2015. 516 S., 57 s/w Abb., 55 s/w Tab.
40 Farb-Abbildungen auf 20 Tafeln, Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Michael Elmentaler

Michael Elmentaler (geb. 1965 in Duisburg), mehrjährige Tätigkeit an den Universitäten Duisburg und Bonn, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für deutsche Sprachwissenschaft, insbesondere Niederdeutsche Sprache und Literatur, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Forschungsschwerpunkte: Dialektologie und Substandardforschung, Niederdeutsche Sprachwissenschaft, Historische Graphematik, Historiographie der Sprachwissenschaft. Laufende Forschungsprojekte: "Sprachvariation in Norddeutschland (SiN)" (Projektleitung Kiel), "Plattdüütsch hüüt".

[Von Michael Elmentaler erschienene Publikationen]

Markus Hundt

Markus Hundt (geb. 1965 in Ulm), mehrjährige Tätigkeit an den Universitäten Freiburg/Br., Dresden, Chemnitz, Frankfurt an der Oder, seit 2006 Inhaber des Lehrstuhls für deutsche Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Forschungsschwerpunkte: Wahrnehmungsdialektologie / Perceptual dialectology, deutsche Sprachgeschichte der Frühen Neuzeit, Grammatik der Gegenwartssprache. Laufendes Forschungsprojekt: "Der deutsche Sprachraum aus der Sicht linguistischer Laien. Wahrnehmungsdialektologische Grundlagenforschung und die Rekonstruktion von Laienkonzeptualisierungen zur deutschen Sprache".

[Von Markus Hundt erschienene Publikationen]

Jürgen Erich Schmidt

Jürgen Erich Schmidt (geb. 1954 in Mayen), mehrjährige Tätigkeit an den Universitäten Mainz und Greifswald. Seit 2000 Direktor des Forschungszentrums Deutscher Sprachatlas und Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg. Forschungsschwerpunkte: Variationslinguistik und Dialektologie, Phonetik und Phonologie, Grammatik, Geschichte der Sprachwissenschaft. Laufende Forschungsprojekte: "Regionalsprache.de (REDE)", "LOEWE-Schwerpunkt: Fundierung linguistischer Basiskategorien".

[Von Jürgen Erich Schmidt erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema