Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Herbers, Klaus (Hrsg.) / Düchting, Larissa (Hrsg.)

Sakralität und Devianz

Konstruktionen – Normen – Praxis

Beiträge zur Hagiographie
Band 16

ISBN 978-3-515-10921-5

EUR 54,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Heiligkeit ist bis heute ein nicht klar definiertes Phänomen, das je nach gesellschaftlichem Umfeld unterschiedlich ausgerichtet sein kann. Der schmale Grat zwischen Heiligkeit und Häresie steht im Mittelpunkt dieses Bandes, der die Frage nach Sakralität und der Abweichung von der Norm aufgreift.

Verschiedene historische Muster und Lösungswege gewährleisten Einblicke in den Umgang mit Abweichungen. Vertreter unterschiedlicher Disziplinen wie der Geschichtswissenschaft, der Germanistik, der vergleichenden Religionswissenschaft und der Indologie untersuchen die Aspekte von Sakralisierungsmaßnahmen und deviantem Verhalten und ermöglichen damit einen interdisziplinäreren Vergleich.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

Herbert Schneider, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters Band 74-2, 2018

Stefanie Neidhardt, Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 77, 2018

Klaus Krönert, Le Moyen Âge 124, 2018

Die Tagespost, 03.03.2016

2015. 314 S., 23 s/w Abb.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Klaus Herbers

Klaus Herbers ist Professor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg und einer der führenden Experten für die Geschichte Spaniens, des Papsttums und der Hagiographie, insbesondere des Jakobskultes. Er ist korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz und Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica.

[Von Klaus Herbers erschienene Publikationen]

Larissa Düchting

Larissa Düchting studierte Mittelalterliche Geschichte, Klassische Archäologie sowie Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Anschließend war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt „Sakralität und Sakralisierung in Mittelalter und Früher Neuzeit. Interkulturelle Perspektiven in Europa und Asien“ tätig. Forschungsschwerpunkte: Kulturkontakte zwischen Ost und West, Geschichte Italiens im Mittelalter sowie die Geschichte der Kreuzzüge.

[Von Larissa Düchting erschienene Publikationen]