Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Hölkeskamp, Karl-Joachim (Hrsg.) / Beck, Hans (Hrsg.)

Verlierer und Aussteiger in der ‘Konkurrenz unter Anwesenden‘

Agonalität in der politischen Kultur des antiken Rom

ISBN 978-3-515-12179-8

EUR 49,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Die Allgegenwart der Konkurrenz um Status, Rang und Reputation war in die aristokratische politische Kultur des antiken Rom tief eingeschrieben. Aus dem scharfen jährlichen Wettbewerb um die höheren Ämter in der Republik – vor allem die zwei Stellen des Consulats – gingen regelmäßig mehr Verlierer als Gewinner hervor. In ihren Beiträgen thematisieren die Autorinnen und Autoren die Bedingungen und Folgen dieser Praxis für das soziopolitische System, aber auch die Art und Weise, in der die Verlierer mit Niederlage und Scheitern umgingen bzw. sie zu kompensieren versuchten. Darüber hinaus werden die Entstehung und Entwicklung alternativer Strategien der Distinktion der Verlierer und "Aussteiger" in den Blick genommen: Auch jenseits des traditionellen Feldes der Politik, etwa durch Brillieren auf dem Gebiet der Literatur oder durch Raffinesse des Lebensstils, rivalisierten die Angehörigen der römischen Eliten häufig weiterhin um Prominenz und Ansehen.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)

2019. 224 S.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Karl-Joachim Hölkeskamp

Karl-Joachim Hölkeskamp ist Professor für Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Schwerpunkte seiner Forschungen sind Verfassung, Recht und Gesetzgebung im archaischen Griechenland sowie Gesellschaft, Politik und Kultur der römischen Republik.

[Von Karl-Joachim Hölkeskamp erschienene Publikationen]

Hans Beck

Hans Beck is Professor of Ancient History and John MacNaughton Chair of Classics at McGill University in Montreal, Canada. He has published widely on the history of Greek federalism. He is the recipient of the Anneliese Maier Research Prize, awarded by the German Humboldt Foundation.

[Von Hans Beck erschienene Publikationen]