Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Breul, Wolfgang (Hrsg.) / Andermann, Kurt (Hrsg.)

Ritterschaft und Reformation

Geschichtliche Landeskunde
Band 75

ISBN 978-3-515-12258-0

EUR 63,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Ritterschaft und Niederadel des Spätmittelalters und der Frühneuzeit rückten in den zurückliegenden Jahrzehnten immer mehr in den Fokus der Forschung, darunter Themen wie die Genese und Selbstbehauptung des Standes, seine Jenseitsvorsorge und Memorialpraxis, die Formen der Herrschaftsrepräsentation, soziale Netzwerke in Verwandtschaft, Adelsgesellschaften und Kirche, politisches Handeln sowie religiöses Engagement. Die Autorinnen und Autoren betrachten genau diese Themengebiete im Hinblick auf den mit der Reformation einhergehenden Umbruch. Dabei nehmen sie über die Kernregionen der ritterschaftlichen Reformation um Mittel- und Oberrhein, Sachsen und Thüringen hinausgehend weitere Gebiete des Heiligen Römischen Reiches in den Blick, insbesondere die Habsburgischen Erblande, Schleswig-Holstein und das Elsass. Aber auch Böhmen, Polen, Ungarn, Frankreich, Italien und Dänemark finden in den Beiträgen Berücksichtigung.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

Alexander Jendorff, Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 2019

Ulrich Oelschläger, Theologische Literaturzeitung 11, 2019

2019. 372 S.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Wolfgang Breul

Wolfgang Breul ist Professor für Kirchengeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Forschungsschwerpunkte: frühe Reformationsgeschichte, Konfessionalisierung und Pietismusforschung.

[Von Wolfgang Breul erschienene Publikationen]

Kurt Andermann

Kurt Andermann ist Honorarprofessor für Landesgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Forschungsschwerpunkte: südwestdeutsche und vergleichende Landesgeschichte, Verfassungs- und Sozialgeschichte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit.

[Von Kurt Andermann erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema