Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel
Neuerscheinung

Hölkeskamp, Karl-Joachim (Hrsg.) / Hoffmann-Salz, Julia (Hrsg.) / Kostopoulos, Katharina (Hrsg.) / Lentzsch, Simon (Hrsg.)

Die Grenzen des Prinzips

Die Infragestellung von Werten durch Regelverstöße in antiken Gesellschaften

ISBN 978-3-515-12358-7

EUR 50,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Wie gingen antike Gesellschaften mit Regelbrüchen und Normkonflikten um? Führten diese Brüche und Konflikte in den jeweiligen Gemeinschaften zu einer Transformation bestehender Werte und Prinzipien oder zu deren Affirmation? Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes gehen diesen Fragen nach und nehmen dabei auch die jeweiligen Akteure in den Blick – jene Mitglieder der Gemeinschaften, welche die geltenden Regeln überschritten, ebenso wie jene, welche auf diese Überschreitungen mit Ahndung oder Akzeptanz reagierten. Sowohl die Beiträge zur griechischen als auch die zur römischen Welt ergeben so ein Bild pragmatischer Gesellschaften und Institutionen, deren Funktionieren durch die Bereitschaft zur Aushandlung von Kompromissen einerseits gewährleistet und andererseits immer wieder herausgefordert wurde. Nicht zuletzt werden dadurch auch Erkenntnisse zur Binnendynamik dieser Gesellschaften sowie zu ihrem "ideologischen" Umgang mit Politik, Religion, Gesellschaft und Wirtschaft gewonnen.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)

2019. 240 S.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Über die Autoren

Autoren

Karl-Joachim Hölkeskamp

Karl-Joachim Hölkeskamp ist Professor für Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Schwerpunkte seiner Forschungen sind Verfassung, Recht und Gesetzgebung im archaischen Griechenland sowie Gesellschaft, Politik und Kultur der römischen Republik.

[Von Karl-Joachim Hölkeskamp erschienene Publikationen]

Julia Hoffmann-Salz

Julia Hoffmann-Salz ist seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Historischen Institut, Abt. Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Nach dem Studium der Alten Geschichte, Mittleren und Neueren Geschichte und Kunstgeschichte in Bonn legte sie dort 2003 ihre Magisterprüfung ab. Das Rigorosum erfolgte 2008 ebenfalls an der Universität Bonn. Seit 2009 arbeitet die Autorin an einem Habilitationsprojekt zur Rolle nomadischer Völker in der Spätphase des Seleukidischen Reiches.

[Von Julia Hoffmann-Salz erschienene Publikationen]

Katharina Kostopoulos

Katharina Kostopoulos ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Alte Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln.

[Von Katharina Kostopoulos erschienene Publikationen]

Simon Lentzsch

Simon Lentzsch ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Alte Geschichte des Historischen Instituts der Universität zu Köln.

[Von Simon Lentzsch erschienene Publikationen]