Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Barceló, Pedro (Hrsg.)

Religiöser Fundamentalismus in der römischen Kaiserzeit

Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge
Band 29

ISBN 978-3-515-09444-3

EUR 55,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Religiöser Fundamentalismus ist kein Phänomen der Neuzeit. Seine Wurzeln reichen bis weit in die Antike – wie dieser Tagungsband zeigt, der antike Fundamentalismusprobleme aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.
Die römische Kaiserzeit erscheint hier als eine Epoche, die in besonderem Maße von einem Neben- und Gegeneinander religiöser Strömungen geprägt ist. Das Imperium Romanum war dabei aber nicht nur ein kultureller Begegnungsraum. Immer wieder entstanden Konflikte zwischen den Religionen, die auch gewaltsam ausgetragen wurden. Die Beiträge fragen nach den Hintergründen solcher Konfrontationen, deren Verlauf und – gegebenenfalls – deren Lösung. Insbesondere analysieren sie die geistesgeschichtlichen Voraussetzungen von Radikalisierungen innerhalb einzelner Religionen.

Rezensionen

"Insgesamt eröffnet der Sammelband einen tiefgehenden Blick auf die radikalen Tendenzen der römischen Religiosität, sowohl auf die christliche als auch auf die heidnische. Er bietet des weiteren unterschiedliche Perspektiven der heutigen Forschung [...]. Zahlreiche Abbildungen [...] bereichern den Band."
René Roux, Plekos 15, 2013

1. Auflage 2010. 250 S., 32 s/w Abb.
Kartoniert

Franz Steiner Verlag

Über den Autor

Autoren

Pedro Barceló

Pedro Barceló ist seit 1993 Professor für die Geschichte des Altertums an der Universität Potsdam. Promotion in Freiburg, Habilitation in Eichstätt. Zahlreiche Lehrstuhlvertretungen und Gastprofessuren, u.a. in Pretoria, Sofia und Barcelona. Korrespondierendes Mitglied der Spanischen Akademie der Wissenschaften und Ehrendoktor der Universität Jaume I von Castellón (Spanien).
Forschungsschwerpunkte: Geschichte Karthagos und Iberiens, spätantike Religionsgeschichte.

[Von Pedro Barceló erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema