Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 49,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Schmieding, Leonard

"Das ist unsere Party"

HipHop in der DDR

Transatlantische Historische Studien
Band 51

2014.
ISBN 978-3-515-10663-4

Kurztext

Als HipHop sich aus New York über die ganze Welt verbreitete, machte er auch vor dem Eisernen Vorhang nicht Halt und begeisterte ab den frühen 1980er Jahren Jugendliche in der DDR. Die jungen HipHopper gründeten Breakdance-Crews, sprühten Graffiti und fanden sich zu Parties zusammen, auf denen Rapper ihre Reime und DJs ihre Musik zum Besten gaben. Damit forderten sie nicht nur die Volkspolizei und die Staatssicherheit heraus, sondern auch die sozialistischen Jugendorganisationen, in deren Plan jugendliche Subkulturen nicht vorkamen.

Leonard Schmieding untersucht den Kulturtransfer des HipHop von der Bronx in die DDR und analysiert seine spezifische Aneignung durch jugendliche und staatliche Akteure. Die offizielle Wahrnehmung als afroamerikanische Kultur und damit als das "andere" Amerika prägte den staatlichen Umgang mit HipHop und die Interaktion mit den Jugendlichen, die sich Freiräume erschlossen, um ihre Version von Breakdance, Graffiti, DJing und Rap zu praktizieren. Dabei distanzierten sie sich immer mehr vom Sozialismus und brachen auf imaginärer Ebene aus der DDR aus, um – in einem Prozess des kulturellen schwarz-Werdens – gefühlt und gedanklich in "Amerika" zu sein.

Rezensionen

"will become an indispensable document of pre-Wende cultural politics"
J. Griffith Rollefson, German Studies Review 39/2, 2016

"Its multi-perspectival approach and incorporation of a broad range of sources combined with excellent historical contextualization of both the political and cultural history of the GDR as well as Hip Hop in the US provide a differentiated portrayal and analysis of this youth subculture and lay the groundwork for further research in this area."
Sabine von Dirke, Social History 12, 2015

"ein aufwendig recherchiertes, schön zu lesendes Werk"
Gerda Maiwald, Zeitschrift für Volkskunde, 2015/2

"'Das ist unsere Party' is a fine work of scholarship that will serve scholars of the late GDR, and of the globalization of youth cultures, as an important resource and point of departure."
Seth Howes, Monatshefte 107/3, 2015

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Bodo Mrozek, Frankfurter Allgemeine Zeitung 43, 20.02.2015

Thomas P. Funk, Werkstatt Geschichte 70, 2015

Anna Magdalena Ruile, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2015

Juliane Schicker, Yearbook of German American Studies 49, 2014

Felicitas Förster, MusikTheorie 29, 2014/4

Martin Hatzius, neues-deutschland.de, 16.04.2015

267 S., 23 s/w Abb., 15 farb. Abb.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Neuerscheinungen

Kaiser, Bernhard
Streit und Kampf
Die verbalen Angriffe gegen Sokrates in Platons "Gorgias"

...mehr

Mathis, Klaus (Hrsg.) / Langensand, Luca (Hrsg.)
Dignity, Diversity, Anarchy
Proceedings of the Special Workshops "Human Dignity in Europe" and "The Anarchist Critique of the State, the Law and Authority" held at the 29th World Congress of the International Association for Philosophy of Law and Social Philosophy (IVR) in Lucerne, 2019

...mehr