Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Sittig, Florian

Psychopathen in Purpur

Julisch-claudischer Caesarenwahnsinn und die Konstruktion historischer Realität

Historia – Einzelschriften
Band 249

ISBN 978-3-515-11969-6

EUR 84,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Caesarenwahnsinn hat Konjunktur: Als Schlagwort prägt der Begriff sowohl die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit als auch die journalistische Berichterstattung über Exzesse autokratischen Machtmissbrauchs. Die Ursprünge dieses Deutungsmusters liegen in der Antike und hier insbesondere in der Historiographie der römischen Kaiserzeit. Vor allem die Herrscher der julisch-claudischen Dynastie traf der Vorwurf des Wahnsinns in der antiken Überlieferung. Dieses Sprechen über den Wahnsinn versteht Florian Sittig in seiner Studie als Zugang zu den politischen Theorien der antiken Geschichtsdeutung und als einen essentiellen Faktor der sozialen Transformation. Auf Grundlage antiker Vorstellungen von geistig-seelischen Defiziten fragt Sittig nach der narrativen Funktion des verbreiteten Erzählmusters – und kann auf diese Weise zeigen, wie der Wahnsinn der Artikulation divergierenden Interpretationen eines politischen Systems diente und so dessen Evolution ermöglichte.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

"Alles in allem ist es Sittig gelungen, mit seiner breit angelegten und zugleich detaillierten Studie zum ‚Caesarenwahnsinn‘ der iulisch-claudischen Kaiser einen substanziellen wie anregenden Beitrag zur gegenwärtigen Forschungsdiskussion zu liefern [...]."
David Hamacher, H-Soz-Kult, 30.09.2019

"[Sittig's] book will certainly become a cornerstone in studies of Caesarenwahnsinn."
Martijn Icks, Bonner Jahrbücher Band 2018 (2018)

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Antony A. Barrett, Latomus 4/2019

Dr. Philipp Deeg, Antike Welt 50, 2019/3

Isabelle Künzer, Das Historisch-Politische Buch 66, 2018/4

Michael Mause, Forum Classicum, 2018/4

Hans Kloft, Archiv für Kulturgeschichte 100, 2018/2

Magyar László András, Communicationes de Historia Artis Medicinae 64, 2018

Damals, 2018/11

2018. 576 S.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Über den Autor

Autoren

Florian Sittig

Florian Sittig, Studium der Politik- und Geschichtswissenschaft mit dem Schwerpunkt Alte Geschichte in Hamburg und Berlin. Im Anschluss an die Promotion verschiedene Vertretungen an der Universität Hamburg. Aktuell wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Lehrstuhl für Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Forschungsschwerpunkte: die römische Kaiserzeit, das archaische und klassische Griechenland sowie die antike Historiographie.

[Von Florian Sittig erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema