Titel

Flemmig, Stephan

Zwischen dem Reich und Ostmitteleuropa

Die Beziehungen von Jagiellonen, Wettinern und Deutschem Orden (1386–1526)

Quellen und Forschungen zur sächsischen und mitteldeutschen Geschichte
Band 44

ISBN 978-3-515-12309-9

EUR 116,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

In welchem Verhältnis standen die Wettiner zu den jagiellonischen Großfürsten in Litauen, zu den jagiellonischen Königen in Polen, Böhmen und Ungarn, schließlich zum Deutschen Orden? Stephan Flemmig untersucht ihre eng verflochtenen Beziehungen in Ostmitteleuropa vom späten 14. bis in das 16. Jahrhundert. Um die komplexe Struktur dieser Beziehungen zu erfassen, legt er zunächst wesentliche Entwicklungslinien der ostmitteleuropäischen Geschichte dar. Aufgrund des disparaten, eindeutig polnisch dominierten Forschungsstandes waren darüber hinaus für weite Teile der Arbeit intensive Quellenstudien notwendig. Ungedrucktes Material aus Archiven im deutschsprachigen und polnischen Raum bildete hierfür die Grundlage. Darauf aufbauend gelingt Flemmig nicht nur eine Rekonstruktion der Beziehungen von Wettinern, Jagiellonen und Deutschem Orden. Er leistet zudem eine Analyse der Praxis auswärtiger Politik, sowohl was die Träger und Akteure auswärtigen Handelns betrifft als auch die Bedeutung der schriftlichen Kommunikation sowie des direkten diplomatischen Kontakts.

Rezensionen

Joachim Bahlcke, Das Historisch-Politische Buch 68, 2020/2

Medioevo Latino XLI, 2020

2019. 706 S.
Gebunden

Franz Steiner Verlag

Über den Autor

Autoren

Stephan Flemmig

Stephan Flemmig, Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Kunstgeschichte und Biologie in Leipzig und Krakau. Dissertation zur mittelalterlichen Heiligenverehrung, Habilitation zur politischen Verflechtungsgeschichte im spätmittelalterlichen Ostmitteleuropa. Forschungsaufenthalte in Polen, Tschechien, Schweden und Italien. Gegenwärtig ist er Akademischer Rat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

[Von Stephan Flemmig erschienene Publikationen]

Mehr zum Thema